Eindrücke

Ca'Betania liegt am Fuße der Apenninen. Die Hügel in der direkten Umgebung haben eine Höhe von bis zu 1.500 m. Die Menschen wohnen in kleinen Dörfern oder Jahrhunderte alten ‘Borgos’. Diese sind durch kleine ruhige Wege mit atemberaubenden Aussichten miteinander verbunden. Das Gebiet ist noch nicht durch den Massentourismus entdeckt. Vielleicht werden Besucher gerade deshalb besonders freundlich willkommen geheißen. Die Bewohner sind stolz auf ihre Umgebung und außergewöhnlich herzlich und gastfreundlich gegenüber Besuchern.

Angesichts der zentralen Lage von Ca’Betania sind die kulturellen Höhepunkte der Marken, der Toskana, von Umbrien und der Emilia Romagna gut zu erreichen. Auch die adriatische Küste ist hervorragend zu erreichen.

Umgebung

Sportliche Aktivitäten

In der unmittelbaren Umgebung von Ca’Betania sind reichlich Möglichkeiten, um sich aktiv zu erholen. Es finden sich sportliche Herausforderungen sowohl für den trainierten Sportler als auch für den Erholungsuchenden.  Unmittelbar ausgehend von unserem Grundstück verlaufen Routen durch die ausgedehnte grüne Hügellandschaft, die man wandernd, joggend oder trailrunning, aber auch mit dem Mountainbike erkunden kann. Auch ist es möglich, prächtige Ausritte auf dem Rücken eines Western-Pferdes zu unternehmen. 
Richtung Umbrien und Toskan verläuft die ruhige und gut asphaltierte Strade Statale di Bocca Trabaria (SS73bis), eine prächtige und herausfordernde Route für Rennradfahrer. 
Für Golfer gibt es in Borgo Pace die prächtige 9-Loch-Golfbahn.

Städte

Von Ca’Betania aus sind viele kulturelle Sehenswürdigkeiten Italiens schnell und einfach zu besuchen. Und nicht selten verläuft der Weg dorthin entlang eindrucksvoller Routen und überraschender Orte.  Neben einem Schatz an Museen, Klöstern, Abteien und archäologischen Ausgrabungen kann man zahlreiche sehenswürdige Städte besuchen. Unweit liegen mittelalterliche Perlen wie  u.a. Urbino, Gubbio, San Leo, Gradara und San Marino. 
   
Es ist auch möglich, Tagestouren nach Florenz, Siena, Assissi, Perugia und Città di Castello zu unternehmen. Ausserdem ist die Hügellandschaft  des Montefeltro übersät mit kleinen immer wieder Überraschungen bietenden Dörfern und  ‘Borgos’, in denen eine herzliche Begegnung mit der örtlichen Bevölkerung unvermeidlich ist. 

Culinair

Natur

Weniger bekannt, aber nicht minder eindrucksvoll, sind die Naturparks der Apenninen. Herrliche Berglandschaften,  ausgedehnte Urwälder und bizarre Flusslandschaften machen diese Region zu einem wahren Paradies für Naturliebhaber und Fotografen.  Die atemberaubende Schönheit von  Gola del Furlo und die gut zugänglichen Grotten von Frasassi sind in jedem Fall einen Besuch wert.

 

Die Marken sind bekannt für ihre einzigartigen und schmackhaften regionalen  Gerichte. Obwohl die regionale Küche unverkennbar italienisch ist, so hat sie durch die Jahrhunderte alte lokale Art der Zubereitung doch eine eigene Note. Verwendet werden vor allem lokale und der Jahreszeit entsprechende Zutaten.  Berühmt sind die Gerichte mit Trüffel (tartufo), aber auch die Gemüsegerichte (verdure) verdienen Beachtung. Auf dem Gelände von  Ca’Betania kannst Du - in Begleitung - im Herbst Trüffeln finden. Im Garten und an den Bäumen werden allerlei wohlschmeckende Gemüse- und Obstsorten angebaut.
Auch im Hinblick auf charaktervolle Weine haben die Marken einen guten Namen. Die frischen Weißweine von Verdicchio dei Castello di Jesi sind sehr beliebt. Unter den Rotweinen sind der kräftige Rosso Conero und der würzige Sangiovese sehr poplär.

  • Facebook - White Circle

Loc. Betania 34,

Mercatello sul Metauro (PU) Italia

tel. (0039) 3892144278
tel. (0039) 3288133402
info@cabetania.nl

Zoover

© 2017 by Boeve ICT